Zeit zur Entfaltung…

von | Jan 13, 2015 | Dialogue, Inspiration, People, Tools, Workshopmethod | 0 Kommentare

{„dynamic“:true,“content“:“custom_meta_Quote“,“settings“:{„before“:““,“after“:““,“enable_html“:“off“}}
{„dynamic“:true,“content“:“post_excerpt“,“settings“:{„before“:““,“after“:““,“words“:““,“read_more_label“:““}}

Kommen Ihnen die Top 5 der guten Vorsätze (ermittelt von der Stiftung Warentest) vertraut vor?

  1. Stress vermeiden oder abbauen (57 Prozent)
  2. Mehr Zeit für Familie und Freunde (54 Prozent)
  3. Mehr bewegen beziehungs­weise mehr Sport treiben (52 Prozent)
  4. Mehr Zeit für mich selbst (47 Prozent)
  5. Gesünder ernähren (47 Prozent)

Eines steht fest: Neujahrsvorsätze sind schnell gefasst, durchaus ernst gemeint, rasch verworfen und noch schneller vergessen. Bis zum nächsten Jahr. Oder doch nicht?

Die inspiranten sind seit Jahren für Unternehmen in den Bereichen Interne Kommunikation und Human Resources aktiv. Unser Ziel: Wertvolles, respektvolles und persönlich angemessenes Arbeiten – für Führungskräfte und ihre Mitarbeiter gleichermaßen. Wir nehmen unseren Kunden den alltäglichen Stress im Arbeitsleben und stoßen Veränderungen in unternehmensinternen Prozessen an – immer mit der uns eigenen guten Laune und vollen Aufmerksamkeit für ihre Herausforderungen.

Wir inspiranten nehmen uns Zeit für bessere Arbeit und fruchtbarere interne Kommunikation.

Wer vor einigen Jahren gesagt hat, dass er beruflich sein Pensum „herunterfährt“, wurde bemitleidet; heute erntet jemand Respekt, wenn er sich entschließt, die Prioritäten in seinem Leben neu zu ordnen und das Private wieder wichtiger zu nehmen. „Downshifting“, also einen oder mehrere Gänge runterzuschalten, war vor wenigen Jahren noch verpönt: Da wurde Lebenserfolg noch gleichgesetzt mit beruflichem Erfolg, und beruflicher Erfolg wurde gleichgesetzt mit einer hohen Verantwortung für eine große Zahl an Mitarbeitern. Burnout lautet immer noch das aktuelle Schreckenswort.

Dabei kann jede/r relativ leicht (10 Minuten pro Tag) abschalten lernen und so das Burnout-Risiko minimieren und mehr Lebensqualität bewahren.

Dies sieht Business-Coach Wibke Regenberg, die sich auf Persönlichkeits- und Führungskräfteentwicklung mit den Schwerpunkten Stress- und Konfliktmanagement, Selbststeuerung und Burnout-Prävention konzentriert, ganz genauso. Und wir durften uns von der Wirksamkeit gleich zu Beginn des Jahres in ihrem aktuellen Vortrag „Ich und Burnout? Für Burnout habe ich keine Zeit!” überzeugen.

Sie stellte ihr Modell LESA® vor, das die sieben Lebenssäulen und das Fundament, auf das sich unser Leben stützt, umfasst und erklärte, wie diese Lebensbereiche gestärkt werden können, um so auch einem Burnout entgegen zu wirken. Ein Schritt auf diesem Weg ist übrigens, sich selbst zu lieben.

Da hilft es schon, sich angesichts morgendlicher Knitterfältchen im Spiegelbild bewusst „Zeit zur Entfaltung“ zu nehmen.

Mehr Informationen zu einem Leben in Balance auf der Webseite www.wibke-regenberg.com.

{„dynamic“:true,“content“:“post_tags“,“settings“:{„before“:“Tags: „,“after“:““,“link_to_term_page“:“on“,“separator“:“ | „,“category_type“:“post_tag“}}
{„dynamic“:true,“content“:“post_categories“,“settings“:{„before“:“Kategorie: „,“after“:““,“link_to_term_page“:“on“,“separator“:“ | „,“category_type“:“category“}}
Schließen
Cookies!!

Ja lecker Cookies!

Für eine bessere Benutzererfahrung benutzen wir Cookies auf unsere Webseite.

Möchten Sie gerne mehr wissen über Cookies und Datenschutz? Lesen Sie dann unsere Datenschutzerklärung.