Tempelhof als Kulisse für eine Jubiläumsgala

Die Herausforderung

Die RWE Supply & Trading GmbH, eines der führenden Energiehandelsunternehmen, fungiert als Gastgeber der Abendveranstaltung der zweitägigen jährlich stattfindenden internationalen Gaskonferenz EAGC. Unser Kunde beauftragt uns mit der Konzepterstellung und Umsetzung einer Galaveranstaltung, an der 500 der einflussreichsten Vertreter der Branche aus ganz Europa teilnehmen.

Gewünscht ist ein stilvoller Abend zum Netzwerken nach dem ersten Konferenztag in historischer Atmosphäre mit Reminiszenzen an das Berlin von damals und heute.

Unsere Lösung

Bereits die Wahl des Veranstaltungsorts spiegelt den typischen Charme der geschichtsträchtigen Hauptstadt wider: Die Abflughalle im 2009 stillgelegten Flughafen Berlin Tempelhof. Der City-Airport wird im Jahr 1948/49 Symbol für die Luftbrücke, als Flugzeuge wie die DC-3, von den Berlinern liebevoll “Rosinenbomber” genannt, im Minutentakt landen und Versorgungsgüter und Essen für die Bevölkerung mitbringen.

Die großzügige Raumaufteilung mit einer gemischten Bestuhlung aus Galatischen und einer Lounge mit Bar trägt dem Netzwerkgedanken Rechnung. Das Gepäckband wird Teil des Loungebereichs, thematisch passende Dekoelemente runden das Raumambiente ab. Marktsstände mit berlintypischen Spezialitäten laden zum Flanieren ein.

Für beste Unterhaltung sorgt das bekannte Berliner Capital Dance Orchestra, welches mit Swing und Glamour erfolgreich anknüpft an die Tradition der populären Tanzkapellen der wilden 20er bis 40er Jahre. Ihr Künstlerischer Leiter David Canisius bereichert den Abend zudem mit kurzweiligen Moderationen als charmanter Conférencier.

Begeistert von den internationalen Gästen angenommen werden die exklusiven Führungen in ausgewählte Bereiche des Flughafens, die für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Die Gäste entdecken beispielsweise Luftschutzbereiche, besichtigen einen Rosinenbomber, der auf der Abflugbahn positioniert ist, oder wandern durch die ehemalige Offizierslounge.